Startseite
> Nachrichten > Aktuell in Ningbo > Lokalnachrichten
Internationale Plattform für Marketing auf nationaler Ebene in Ningbo
2019-10-12Text Size: A A A

Am 9. Oktober gab das Chinesische Handelsministerium die Ergebnisse der ersten Partie der Ergebnisse der Zertifizierung der öffentlichen Plattformen für internationale Marketingdienste auf nationaler Ebene bekannt. Ningbo World Tradelink stand auf der Liste!
Sechs Unternehmen wurden für die ersten öffentlichen Plattformen für Marketingdienste auf nationaler Ebene ausgewählt, und nur Ningbos World Tradelinks ist die einzige unserer Provinz geworden.
Berichten zufolge ist die internationale Plattform für Marketingdiesnte aus der Innovation der Plattform für integrierte Dienste im Außenhandel entwickelt. Die Plattform für integrierte Dienste im Außenhandel konzentriert sich auf die Unterstützung von Unternehmen bei der Lösung der Probleme von Import- und Exportserviceprozessen, während die internationale Plattform für Marketingdienste die Servicekette in Übersee erweitert, insbesondere bei der Entwicklung von Auslandsmärkten, Auslandslagern, Auslandsanzeigen und Auslandsmarktzugängen. Sie arbeitet daran, chinesischen Unternehmen dabei zu helfen, global zu agieren, Marketingfenster für Übersee einzurichten und einen schnellen Reaktionsmechanismus für das Marketing zu schaffen. Sie bauen durch die Integration lokaler Ressourcen Marketingkanäle auf und erzielen Sie online und offline „7 × 365“ No-Empty-Marketing.
Als internationale Plattform für Marketingdienste des Ningbo World Tradelinks wurde im Jahr 2016 das Dienstzentrum für Förderation von Marketing im Mittel- und Osteuropa von World Tradelinks in Rumänien gegründet. Derzeit wurde zunächst die Entwicklung einer umfassenden externen Infrastruktur, eines Übersee-Warehousing- und After-Sales-Layouts sowie von Online- und Offline-Vertriebskanälen realisiert.
In der nächsten Phase wird sich dieses Zentrum auf die Vertiefung der Branche, die Erweiterung der Kategorien und die Erweiterung des Marktes konzentrieren, von ausgereifterem Fahrradzubehör bis hin zu Spielzeug, Kleingeräten, Werkzeugen, medizinischer Ausrüstung und anderen Kategorien, um chinesischen Unternehmen zu helfen, ihre Produkte in mittel- und osteuropäische Länder wie Rumänien zu verkaufen. Darüber hinaus plant das World Tradelinks, Rumänien als Hauptsitz festzulegen und seinen Vertriebsschwerpunkt auf mittel- und osteuropäische Länder wie Ungarn und Polen auszudehnen.
In den ersten drei Quartalen des Jahres 2019 hatte dieses Zentrum mehr als 200 Servicegesellschaften mit einem Umsatz von 25 Millionen US-Dollar gedient.

【Drucken】 【Schließen】