Startseite
> Nachrichten > Aktuell in Ningbo > Lokalnachrichten
Winterfischfangen im Dongqian See
2020-01-13Text Size: A A A

Am 11. Januar um 11 Uhr trotz des kalten Windes zogen die Fischer vom Dongqian-See langsam die riesigen Fischernetze heraus, die zuvor abgeworfen worden waren. Am selben Tag wurde das Winterfischfangen im neuen Jahr in den Gewässern des südlcihen Sees vom Dongqian-See offiziell angefangen, was viele Besucher anzog.

Am spektakulärsten  bei der Beobachtung vom Fischfangen ist der Moment, in dem der Fisch aus dem Wasser springt. Da sah man den riesigen See am Dongqian See und das große Netz wurde langsam herausgezogen, Hunderte von fetten Fischen knisterten, „flogen“ aus dem Wasser und wurden dann ins Schiff gezogen, rollten und sprangen auf dem Deck.

Tatsächlich gibt es in Bezug auf die Geschichte der chinesischen Fischerei eine Ära vom Dongqian-See. Als größte Süßwasserfischbasis in Ningbo, hat sich der Dongqian-See in der Fischereiproduktion von einem reinen Fischfang- und Jagdmodus zu einem Modus der „ökologischen Ernährung“ gewandelt, in dem Mensch und Gebirge harmonisch sind und Mensch und Natur zusammenleben. Die groß angelegten jährlichen Fischbrut-Freilassungsaktivitäten ermöglichen die natürliche Erhaltung der Seeökologie und bringen unerschöpfliche Süßwasserfischressourcen in den Dongqian See.

Nach sorgfältiger Auswahl werden die an diesem Tag an Land gefangenen Seefische zu „Qianhu · 100 Fish Feast“ verarbeitet. Zur gleichen Zeit zeigten Aktivitäten wie Mochi spielen, Couplets für das Frühlingsfest, Zelte und Hanfu-Ausstellungen die reiche Volkskultur des Qian-Sees und zogen eine große Anzahl von Touristen an, um die Interaktion zu erleben. Während des Frühlingsfests und des Laternenfests wird der Dongqian-See ein chinesisches Neujahrsdrama bieten, das Volkskultur, kulturelles Erbe und moderne Elemente kombiniert.


【Drucken】 【Schließen】